# 678

# 678

Freitagsfüller
  1. Wasser von oben beglückt seit gestern unsere Natur. Es regnet endlich.
  2. Auf heute Mittag freue ich mich. Nach der Arbeit treffe ich mich mit meinem GöGa in der Stadt und wir werden Burger essen. Mein Objekt der Begierde ist laut Online-Speisekarte100%vegan. Aus Haferflocken, Grünkohl, Spinat sowie Brokkoli mit Salsasauce, Rucola, Karotten und roten Zwiebeln im Urgetreide Burger Bun mit Tortillachips und Guacamole (Foto folgt). Dazu ein schönes kaltes Bier! Ich wähle heute ein normales T-Shirt als Arbeitskleidung, auf eine gute Bluse werde ich lieber verzichten. Zum Glück kann ich im Büro eh anziehen, was ich will.
  3. Ich wünsche mir, dass dieser ganze Scheiß endlich aufhört und alle normal leben dürfen!
  4. Lieber etwas mehr Wolle im Schrank zu haben war besser als panisch davor zu sitzen und nicht zu wissen, was man stricken soll. Diese Zeit ist vorbei. In meiner Wollkommode befinden sich (fast) keine Vorräte mehr. Nun spinne ich die Wolle passend zu meinem Vorhaben oder bestelle Wolle und Anleitung zusammen. Dieses “Oh-Wolle-habe-will” ist vorbei.
  5. Wenn ich ein Gerät erfinden dürfte, das überlasse ich lieber den anderen. Man muss nicht alles können.
  6. Liebe(r) Leser meines Blogs, ich möchte dir sagen wie dankbar ich bin, dass Du hier liest. Ich werde diesen Blog tapfer weiter führen, egal ob das “Blogschreiben” out ist oder nicht. Mir doch wurscht.
  7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf auf den Stricksessel, morgen habe ich geplant, in den Unverpacktladen zu fahren um einige Kleinigkeiten zu kaufen. Dort bekomme ich nur die Menge, die ich wirklich benötige und das ist toll, und Sonntag möchte ich noch nicht verplanen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich willige widerruflich in die Datenerhebung und Nutzung entsprechend der folgenden Erklärung zum Datenschutz ein.