Im Februar 2022

Im Februar 2022

war es doch viel zu warm, oder? Und all der ganze Regen, es ist doch nicht normal! Von Jahr zu Jahr wird es schlimmer. Dann kamen zwei Orkane die so heftig waren, wie lange nicht. Im Büro stand das Telefon nicht still. Wir verzeichneten etliche umgestürzte Nadelbäume, heruntergefallenen Dachpfannen und Regen der durch die Fensterritzen gedrückt wurde. Die Tage im Februar vergingen flott und es sind, außer den Wetterkapriolen, keine besonderen Vorkommnisse zu verzeichnen.

Im Februar 2022:

  • feierte mein Sohn das erste Mal ohne mich seinen Geburtstag. Sicher, das ist normal. Aber nicht für mich. Es fällt mir sehr schwer, dass ich immer weniger zu seinem Alltag gehöre. Aber, es muss so sein. Wir aßen dann am Sonntag darauf gemütlich gemeinsam Hot Dogs. Also meine beiden Männer aßen Hot Dogs. Ich esse so etwas ja nicht und begnügte mich mit Gemüse und Kartoffeln.
  • Mein Mann und ich waren dann mal wieder Essen, in der besten Brauerei im Ort. Dort gibt es die leckersten Burger in Town (auch vegan). Und das Bier ist ne Wucht!
  • Mein Frisörbesuch fiel aus, da der Figaro erkrankte. Ich musste mir kurzerhand selbst den Pony kürzen. Nun müssen die Spitzen noch bis April warten. Mit langem Haar geht es zum Glück.
  • Ein Besuch im Wildpark war die Idee meines Mannes und tat unglaublich gut.

Normalerweise bin ich nicht dafür, Tiere im Gehege zu halten. Mittlerweile sehe ich es so, dass die Tiere dort besser vor dem Menschen geschützt sind als in der Natur.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich willige widerruflich in die Datenerhebung und Nutzung entsprechend der folgenden Erklärung zum Datenschutz ein.