Im November 2021

Im November 2021

Diesen Beitrag habe ich vorgebloggt, da ich jetzt, in diesem Moment in Narkose auf dem OP-Tisch liege. Ich schreibe es hier so locker und flockig, weil es ja auch noch mit in den November gehört. Morgen Nachmittag werde ich wohl wieder wohl behütet auf dem heimischen Sofa liegen und mich erholen. Zum Glück ist mein Mann ja bereits Zuhause und ich werde dann etwas Schwung ist sein Rentnerleben bringen. Eigentlich wollte ich so ein kleines Glöckchen zum Klingeln und dann so z.B.: ach Liebster, bringe mir doch bitte etwas Kaffee, ach ne, doch lieber Tee, ich habe Hunger, wo ist denn die Fernbedienung, hast Du mein Buch gesehen?
Nein, so fies bin ich nicht. Während ich hier sitze und vorschreibe bin ich am Kochen und es sollte für ein paar Tage reichen und der Gute muss nur die Speisen erwärmen 🙂 Gut, dann will ich mal sehen, was sich so im November besonderes getan hat:

Im November 2021:

  • zog mein Sohn zum Glück in die neue Wohnung ein. Einen selbstständigen “erwachsenen” 22 jährigen Zuhause zu haben bereitet nicht wirklich viel Freude
  • besuchten wir eine liebe Nachbarin, die in ihr neues Haus gezogen ist
  • wurden die Winterreifen auf das Auto gezogen
  • wollten Annelie und ich uns treffen, aber darauf wurde leider nichts. Aufgehoben ist nicht aufgeschoben
  • kam mein Mann mit glänzenden Augen von der Modellbau Messe aus Dortmund wieder nach Hause
  • kochte ich den ersten Grünkohl
  • besuchten wir liebe Verwandte
  • schmückten wir alles für die Adventszeit
  • habe ich tatsächlich weitere Kilos verloren *freu*. Wenn das so weiter geht, werde ich im Sommer mein Ziel erreicht haben und die bösen überflüssigen Corona-Kilos werden Geschichte sein. Ich freue mich auf meine Sommerkleider
  • ärgerte ich mich über Kollegen, die Corona überhaupt nicht ernst nehmen
  • freue ich mich auf den Dezember. Da ich noch eine Weile krank geschrieben sein werden, kann ich die Adventszeit schön Zuhause genießen

6 thoughts on “Im November 2021

  1. Moin, meine Liebe,
    ich bin sowas von froh, dass dein November ein so gutes Ende gefunden hat. Anschließend bist du hoffentlich so vernünftig und lässt dich vom GöGa ein bisschen verwöhnen.
    Alles Liebe und lass es langsam angehen …
    Deine Maksi

    1. vielen Dank, ich bin seit vorgestern wieder Zuhause. Nun muss ich mich noch weiterhin wirklich noch sehr viel ausruhen.
      Viele liebe Grüße
      Angela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich willige widerruflich in die Datenerhebung und Nutzung entsprechend der folgenden Erklärung zum Datenschutz ein.