Leben mit Büchern #09

Leben mit Büchern #09

Die ersten Bücher in denen ich blätterte, waren meine Märchenbücher. Stundenlang sah ich mir die wundervollen Bilder an, lesen konnte ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht. Als ich zur Schule kam und lesen lernte, wurde die Märchenbücher von mir sehr schnell “verschlungen”. Ich hüte sie noch heute.
 
 
Kerkis

 
MerkenMerken
MerkenMerken
MerkenMerkenMerkenMerkenMerken

13 thoughts on “Leben mit Büchern #09

  1. Liebe Angela, das sind ganz fantastische Bücher! Super, dass du uns diese zeigst. Leider besitze ich keine Märchenbücher aus meiner Kinderzeit …. ist ja auch schon sehr lange her :)Alles Gute und viel Glück im Neuen Jahr.Liebe GrüsseEsther

  2. Wir sind mit Märchen aufgewachsen und sie haben das vermittelt wozu sie gedacht waren. Wie Du bereits treffend schreibt.Das Gute siegt immer.Ich war bei Dir auf der Seite gucken, kann aber nirgends Deinen Beitrag finden. Das Kontaktformular funktioniert auch nicht :-(Liebe Grüße Angela

  3. ja Märchen begeistern mich nach wie vor……eines meiner Märchenbücher hab ich bei diesem Projekt schon vorgestellt…..hätte noch einige in meiner Bibliothek, die gezeigt werden wollen ?!Liebe GrüßeEva

  4. Hallo liebe Pat,vielen Dank das ich dabei sein darf. Es ist ja auch ein wirklich schönes Projekt.Ich freue mich auf 2018.Liebe Grüße Angela

  5. Ich hatte erst gestern noch alte Märchenbücher von mir in der Hand. Die könnte ich auch mal zeigen.Ich freue mich, dass Du an meinem Projekt teilnimmst und hoffe, auch 2018 auf ein paar schöne Beiträge von Dir.Einen guten Übergang ins neue Jahr wünsche ich Dir.LG Patrizia

  6. Liebe Angela,auch ich liebe seit meiner Kindheit Märchen. Unzählige habe ich "verschlungen" und vor allem viele verzauberte Stunden damit verbracht, mich in andere Länder und Sitten entführen zu lassen.Liebe Grüßemoni

  7. Schön, dass Du uns so ein altes heißgeliebtes Märchenbuch zeigst.Ich habe auch noch so ein Schätzchen, das wollte ich auch noch mal zeigen.Dann haben Dir die Märchen also auch keinen Schaden zugefügt, wie ja heute viel behauptet wird, weil sie zu grausam sind.Ich habe das als Kind gar nicht so empfunden. Wahrscheinlich da sie immer gut ausgehen und das Gute siegt (anders als im Leben oft).Ich wünsche Dir einen guten Rutsch, und alles Gute für 2018, möge es ein gutes Lesejahr werden ;-)GrußAgnes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich willige widerruflich in die Datenerhebung und Nutzung entsprechend der folgenden Erklärung zum Datenschutz ein.