Monatshappen #10/2018

Monatshappen #10/2018

  • Wort/Satz des Monats: “Erst einmal abwarten”
  • Wetter: Teilweise gab es bereits des ersten Frost
  • Buch des Monats: Bernhard Aichingers Buchvorstellung von “Bösland“. Das Buch habe ich bereits zur Hälfte durchgelesen.
  • Film des Monats: Keiner
  • Musik/CD des Monats: Joe Bonamassa auf den Ohren , in der Bahn.
  • Friseurtermin: Nein, den Pony schneide ich mir selbst und die Spitzen können bis zum Januar warten.
  • Arzttermin: Nein, zum Glück nicht.
  • Essen: Es gab etwas besonderes im Oktober, nämlich ein deftiges und wirklich sehr leckeres Essen in Thüringen bei unseren Freunden. Hausgemachte Klöße, Serviettenknödel, Rotkohl, Wildschweinbraten und Rinderbraten.
  • Schönstes Erlebnis: Viele, wenn ich zurück blicke. Der Kurzurlaub in Thüringen war einfach wunderbar.
  • Schlimmstes Erlebnis: Ich werde mich wohl wieder an die Verspätungen des Metronoms gewöhnen müssen.
  • Lustiges Erlebnis: Das Oktoberfest in Berlin mit lieben Freunden
  • Ärgernis des Monats: Nein, ich will mich über nichts mehr ärgern, nur wundern.
  • Erkenntnis des Monats: Hundemännchen mögen es nicht, wenn ihnen die Krallen geschnitten werden. Man, was hat unser Hundeopa beim Tierarzt gejault. Das tat mir richtig weh.
  • Und sonst so?: Die neuen Kollegen sind sehr nett, die Arbeit macht Spaß und ich werde wohl nur im absoluten Notfall oder in der Urlaubszeit länger arbeiten. Das beruhigt mich sehr.
  • Stimmungsbarometer: Gut, zum Glück stellt sich langsam wieder eine gewisse Zufriedenheit ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich willige widerruflich in die Datenerhebung und Nutzung entsprechend der folgenden Erklärung zum Datenschutz ein.