Sonntagsruhe

Sonntagsruhe

Wieder einigermaßen gesund und belastbar werde ich morgen endlich wieder zur Arbeit gehen. Wird auch höchste Zeit. So unangenehm, aber was soll man machen, wenn es einen so blöde erwischt. Auf Magen- Darm folgte gleich eine dicke Erkältung mit allen drum und dran. Etwas hüstel ich noch, aber es krampft nicht mehr tut lang nicht mehr so weh. Nun gut, ich will nicht jammern, anderen gehts schlimmer.

Was war sonst so? Nichts. Ich habe die letzten Tage weder gelesen, noch gestrickt. Der Schlaf war ständig mächtiger und ein Nachrichtenkanal im TV untermalte mit leisen Gebrumme mein Geschnorchel. Gestern Nachmittag genossen zwei lieben Freundinnen und ich den Trubel der Sülfmeistertage, hier in Lüneburg. Zwei Stunden unterwegs reichten….aber, mal wieder unter Menschen zu sein tat mir ganz gut und so ein kleines Bierchen und ́ne Portion Pommes wecken doch die Lebensgeister, oder? *lach*

Das Hundetier leistet mir, während ich jetzt schreibe, auf dem Sofa Gesellschaft und wärmt meine Füße, der Hausherr bastelt vor sich hin und der junge Mann des Hauses ist mit der Freiwilligen Feuerwehr unterwegs. Es ist ein erholsamer Sonntag. Gleich packe ich meine Dinge für morgen zusammen (ich gehöre noch zu der alten Generation, die abends die Sachen zusammensucht) Dann gehts mit dem Hundetier eine schöne Gassierunde, mit Tee auf dem Sofa zu Polizeiruf 110 werden wir den Sonntag ausklingen lassen.
Ich wünsche Euch einen angenehmen Start in die Woche…und bleibt gesund!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich willige widerruflich in die Datenerhebung und Nutzung entsprechend der folgenden Erklärung zum Datenschutz ein.