Wochenrückblick 33/2023

Wochenrückblick 33/2023

Wieder raste die Woche im Eiltempo und es ist Sonntag. Ein sehr heißer und schwüler Sonntag, genau wie in den letzten Tagen. Warum vermisst man immer das am meisten, was man nicht hat. Den Winter zum Beispiel. Oder einen schönen nebelingen Herbsttag. Na gut, ich will nicht meckern, es wird ja eh bald wieder kühler.

Andrea fragt, ob ich schon duze oder noch sieze. Uns ist aufgefallen, und das bereits seit einigen Jahren, dass vor allem hier in Lüneburg, in den Kneipen geduzt wird. Ich muss dazu anmerken, dass mein Mann und ich schon lange keine Teenager mehr sind. Aber, in der Kneipe ist es für uns völlig ok. Ansonsten sollte mach schon noch darauf achten, wer vor einem steht bzw. wo man sich befindet. Ich duze jedenfalls niemanden so ungeflegelt. Zwar kenne ich es zwar u.a. aus Dänemark, aber da lebe ich ja nicht. In den Blogs wird geduz, das kenne ich nicht anders und empfinde es als normal.

Wie war die Wochen denn so? .

Montag:
Es war viel zu warm um zum Sport zu gehen und wir entschlossen uns, stattdessen im Mälzer einzukehren um ein kühles Bier zu trinken und Kartoffelspalten bzw. Currywurst/Pommes zu essen. Das war gewiss die beste Entscheidung. Die ollen Kartoffelspalten lagen mir zwar die ganze Nacht im Bauch, aber irgendetwas ist immer.

Am Dienstag wurde bereits wieder gefuttert. Wir saßen im Büro ein wenig zusammen, denn ein lieber Kollege hatte Geburtstag und gab eine Runde belegter Brötchen aus. Sein Geschenk von mir hatte er bereits vor ein paar Wochen erhalten und packte es morgens Zuhause aus. Er war tief gerührt über sein Geschenk, was mich wiederum natürlich erfreute.

Mittwoch Vormittag überstand ich eine Parodontitis-Behandlung bei meinem Zahnarzt und war danach den ganzen Tag natürlich nicht mehr zu gebrauchen. Alle vier Seiten wurden behandelt. Es wurden natürlich auch alle vier Seiten mit Betäubungsspritzen lahm gelegt. Durch das Adrenalin in den Spritzen sackte mein Kreislauf ab. Schrecklich. Abends konnte ich zum Glück wieder meine Schnute bewegen und tröstete mich mit leckeren Sushi. Der Reis war schön weich und ich konnte ohne Schmerzen essen.
Donnerstag ist nicht der Rede wert.
Freitag wachte ich mal wieder früh morgens mit starken Herzrhythmusstörungen auf. Zwei volle Stunden lang zickte die olle Pumpe herum. Im Büro arbeitete ich daher auch im Schneckentempo. Auf Grund des Wetters ruhte ich mich gestern und heute aus. Stricken und lesen, mehr ist nicht drin.

Gelesen:

  • Janus von Phillip P. Peterson. Irgendwie packt mich dieses Buch noch nicht so richtig
  • Tageszeitung
  • Strickanleitung
  • Blogs

Gehört/Gesehen:

  • Hörbuch: Die Dungeons von Artak von Phillip P. Peterson, ab und an mal ein paar Minuten.
  • Radiogedudel
  • Bundesliga
  • Fußball WM der Damen

Erlebnis:

  • Wenn man das Essen am Montag als Erlebnis bezeichnen kann, dann war es wohl mein “Highlight” der Woche.

Genuss:

  • Sushi am Mittwoch
  • Bienenstich
  • Schokolade

Drinnen/Draußen:

  • Auf der Terrasse oder im Garten war es teilweise nicht auszuhalten
  • Stück für Stück räume ich mein Näh-und Bastelzimmerchen auf

Webfundstücke:

  • ein paar schöne Handarbeitsblogs habe ich, mehr oder weniger, durch Zufall gefunden und mir gleich in meiner Linkliste abgespeichert

Hobbys:

  • Meine alte Kamera ist beim Händler. In den nächsten zwei Wochen erhalte ich ein Angebot. Ich bin gespannt.
  • In einer fb Gruppe wird als KAL die Socken Longing for Spring gestrickt, da bin ich doch dabei 🙂

Gernegeteilt bei Andreas Samstagsplausch und Antetannies Sonntags Top 7

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich willige widerruflich in die Datenerhebung und Nutzung entsprechend der folgenden Erklärung zum Datenschutz ein.